Beitragsbild Tee

Bildnachweis: © nikavera – stock.adobe.com

Die vielfältige Welt von Tee

Die durchschnittliche Lesezeit für diesen Artikel beträgt 141 Sekunden.

Der Tee gehört zu den liebsten Getränken in Deutschland. Schon lange hat er sein Image als oft wenig schmeckendes Heilmittel verloren und ist in den Club der Genussmittel aufgestiegen. Wenn auch vor allem Kräutertees noch immer einen hohen Gesundheitsfaktor haben, ist die geschmackliche Vielfalt beeindrucken. Neben dem klassischen Tee aus der Teepflanze erobern vor allem exotische Geschmacksrichtungen die heimischen Teetassen.

Ein Heißgetränk mit Geschichte

Bei Tee handelt es sich um ein beliebtes Heißgetränk. Klassischerweise ist er, ein Auszug aus dem getrockneten Kraut der Teepflanze. Seinen Anfang hat das Getränk in China und wird dort für den Genuß regelrecht zelebriert. Erst im 17. Jahrhundert kam das Heißgetränk nach Europa und konnte sich dort vor allem in England etablierten. In Großbritannien hat das Heißgetränk noch heute einen sehr großen Stellenwert und der Nachmittagstee hat für viele Engländer einen fixen Platz im Tagesablauf.

Teesorten nicht nur von der Teepflanze

Obwohl der Tee anfänglich aus der Teepflanze gewonnen wurde, wird das Wort heute universal für Heißgetränke aus Kräutern und Gewürzen verwendet. Entsprechend groß ist die Vielfalt an Sorten. Zu den häufigsten Sorten gehören Früchtetees. Diese werden vor allem aufgrund ihres Geschmacks getrunken. Daneben hat natürlich der Schwarztee aus der Teepflanze ebenfalls einen großen Stellenwert, wird aber häufiger von eingefleischten Fans des Heißgetränks für den Genuß getrunken. Kräutertees werden eher weniger als Genussmittel konsumiert, sondern tatsächlich wegen ihrer Wirkung auf die Gesundheit.

Zubereitungsarten

Die häufigste Variante der Zubereitung von Tee ist der klassische heiße Aufguss. Dabei wird der Tee, der sich in einem Behälter, wie einem Teebeutel befindet, mit heißem Wasser übergossen. Anschließend muss er für einige Minuten ziehen. Wie lange das Kaut im heißen Wasser zieht, wirkt sich später auf den Geschmack aus. Zu lange Ziehzeiten können sich aber auch negativ auf den Geschmack auswirken. Anschließend wird das Kraut entnommen und der Tee getrunken. Zubereitungsarten aus anderen Ländern wie China oder Teerituale wie in England sind hier wenig verbreitet. Sie werden eher von eingefleischten Teefans praktiziert, denen es nicht nur den Geschmack geht, sondern auch das Zeremoniell für sie zum Genuss dazu gehört.

Tee oder Kaffee – eine Frage, die die Geister scheidet

Tatsächlich hat auch Kaffee in Maßen genossen einen positiven Effekt auf die Gesundheit. Allerdings liegen verschiedene Teesorten weit voran. Es macht also durchaus Sinn den Kaffee gelegentlich durch einen Schwarztee zu ersetzen, der eine ähnlich belebende Wirkung hat.

Off-Topic

Nach einer Textanalyse ist dieser Text zu 68% subjektiv, die wichtigsten Worte sind: Heißgetränk, Tee, Kaffee, Kräutertee, Teepflanze, Genussmittel, Gesundheit   Ein Computer würde diesen Text der Kategorie Wissenschaft zu ordnen.

Bildquellen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.