Übernahmepreise Kleingärten

Bildnachweis: statista

Kurz notiert: Was kostet eigentlich ein Kleingarten?

Die durchschnittliche Lesezeit für diesen Artikel beträgt 33 Sekunden.

Aus der Kategorie „Kurz notiert“ heute mal eine interessante Statistik über die Ablösesummen bei Kleingärten. In der Regel kommen noch regelmäßige Kosten wie Mitgliedsbeitrag, Pacht, Versicherung und verbrauchsabhängige Aufwendungen wie Strom- und Wassergeld hinzu. Im Vergleich zu einem Wochenendhäuschen, Kurzurlaube oder Fitnessstudio sind es aber noch kleine Summen.

Ein Kleingarten hat soviel zu bieten: Sportliche Betätigung, die besser ist als jedes Workout. Gemüse und Obst mit Herkunftsgarantie, mit einem Geschmack den es zu schätzen gilt, weil man weiß welche Arbeit der Anbau gemacht hat. Naturerlebnisse sind im Schrebergarten ebenso inklusive, wie die Ruhe zur Entspannung.

Infografik: So viel kostet ein Kleingarten in der Stadt | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

 

 

Bildquellen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.