Wohnen in Nachbarschaften

Bildnachweis: Magistrat Bremerhaven

Kurz notiert: Wohnen in Nachbarschaft (WiN): Auftaktveranstaltung für die nördlichen Stadtteile

Die durchschnittliche Lesezeit für diesen Artikel beträgt 49 Sekunden.

Die Bremerhavener Stadtteile sollen lebendiger und l(i)ebenswerter werden. Dafür hat die Stadt Bremerhaven das Programm „Wohnen in Nachbarschaften“ (WiN) ins Leben gerufen, das nach positiver Beschlussfassung nun auch in den Jahren 2018 und 2019 fortgesetzt wird. Das Projekt steht unter der Federführung des Amtes für kommunale Arbeitsmarktpolitik beim Magistrat der Seestadt Bremerhaven.

Nachdem bereits eine Veranstaltung stattgefunden hat, lädt der Magistrat alle Bewohner/innen der Stadtteile Weddewarden, Speckebüttel, Eckernfeld, Schierholz, Leherheide-West, Königsheide und Fehrmoor, Twischkamp, Klushof, Buschkämpen, Goethestraße und Mitte-Nord zu einer Wiederholung der WiN-Auftaktveranstaltung für den Bezirk Nord mit der Wahl des Vergabeausschusses am 13. September um 18.30 Uhr, in „die theo“, Aula, Lutherstraße 7 herzlich ein…

Den Artikel: Wohnen in Nachbarschaft (WiN): Auftaktveranstaltung für die nördlichen Stadtteile weiterlesen. Der Beitrag erschien zuerst auf SeeStadt-Magazin.

Als Koordinator beim Amt für kommunale Arbeitsmarktpolitik für das Förderprogramm „Wohnen in Nachbarschaften“ freue ich mich euch nächste Woche begrüßen zu können.

Bildquellen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.