Beete mit Schutz vor Fluginsekten

Start ins Gartenjahr – Neues aus dem Kleingarten

Die durchschnittliche Lesezeit für diesen Artikel beträgt 193 Sekunden.

Die neue Gartensaison in unserem Kleingarten ist schon ein bisschen vorangeschritten. Ich bin bisher nicht dazu gekommen euch zu berichten, wie wir in diesem Jahr gestartet sind. Es gibt in der aktuellen Saison einige alte Bekannte in den Beeten, die sich im letzten Jahr für einen Recall qualifiziert hatten. Ebenso haben wir mehrere neue Versuche gestartet und ein paar neue Pflanzen gefunden, die wir ausprobieren.

Gartenklassiker im Kleingarten

Erdbeeren - Gattung Fragaria
Erdbeeren – Gattung Fragaria

Die im letzten Jahr im Kleingarten gepflanzten Erdbeerpflanzen sind durch das erfreuliche, aber zu warme Wetter tüchtig gewachsen und zeigen eine ausgeprägte Blütenbildung. Es ist nach den Eisheiligen nicht mehr mit Frost zu rechnen. Dieser hatte in der letzten Saison zu einem erheblichen Ausfall geführt. Derweilen werden wir Netze spannen, damit die gierigen Vögel in unserem Kleingarten nicht vor uns anfangen zu ernten.

Nach dem überraschenden Frosteinbruch im zurückliegenden Jahr waren wir vorsichtig mit empfindlichen Pflanzen, wie Tomaten und Gurken, und haben diese erst am letzten Wochenende gepflanzt. Es gibt wieder zwei Sorten von Solanum lycopersicum.

Einmal eine Salattomate, diese haben eine große Menge von Gallerte und sind darum intensiv saftig. In der Regel wiegen die Früchte zwischen 60 und 100 g. Daneben haben wir gelbe Cherry-Tomaten gepflanzt. Die Kirschtomaten, haben eher kleinere Beeren, die nur bis zu 20 g wiegen. Sie sind meistens auffallend lieblich im Geschmack.

Beete mit Schutz vor Fluginsekten im Kleingarten
Beete mit Schutz vor Fluginsekten

Bei den Gurken haben wir uns für Schlangengurken entschieden, die umgangssprachlich als Salatgurke bezeichnet wird. Nach den ertragreichen und geschmacklich ausgezeichneten Ergebnissen der vorhergehenden Saison gibt es dieses Jahr gleich drei Anpflanzungen.

Daneben gibt es wieder lilafarbige Karotten, Mairübchen und Kohlrabi. Um die Ergebnisse vor Schadinsekten zu schützen, haben wir uns entschieden, die Beete mit entsprechendem Gazestoffen vor Fluginsekten abzusperren.

Neuigkeiten von der Exotenfront

Topinambur, Helianthus tuberosus
Topinambur – Helianthus tuberosus

Es gibt eine eigene Beetreihe im Kleingarten mit Exoten aus Mittelamerika. Seit letztem Jahr versuchen wir uns schon relativ erfolgreich an Süßkartoffeln. Diesmal kamen die Pflanzen früher in die Erde und wir hoffen auf potentiell ertragreichere Ergebnisse.

Aus Mittelamerika stammt ursprünglich der Korbblüter Topinambur. Die Pflanze zählt zur selben Gattung wie die Sonnenblumen. Aus dieser Verwandtschaft resultiert die vergleichbare Optik des oberirdischen Pflanzenteils. Das Besondere liegt unter der Erde, die Knolle der Topinambur vermag ähnlich zubereitet und gegessen werden wie Süßkartoffeln. Der Geschmack der Topinamburknollen ist süßlich. Die Früchte schmecken sowohl roh in Salaten oder in Salzwasser gekocht. Hervorzuheben ist der Inhaltsstoff Inulin, ein unverdauliches Polysaccharid. Als wasserlöslicher Ballaststoff ist es ein wichtiges Präbiotikum.

Einige zweite Versuche

Neben erfreulichen Ergebnissen aus dem Kleingarten gab es im letzten Jahr Misserfolge. Diese halten uns nicht davon ab, es erneut zu versuchen. Dazu zählt die Mini-Wassermelone ‚Mini Love‘ F1. Wir hatten uns gewundert, dass bei dem Exemplar von letzter Saison nur merkwürdige Kürbisse bei rauskamen. Die Pflanzen in diesem Jahr sehen von Anfang an anders aus. Da scheint es ein falsches Etikett gegeben zu haben. Die Hoffnung, dass es diesmal Melonen in Portionsgröße gibt stehen nicht so desaströs.

Trefflich sieht es für die Heidelbeeren in diesem Jahr aus. Die Büsche habe ich im Herbst ordentlich zurückgeschnitten. Die Blüte und der Fruchtansatz sehen exzellent aus. Alle Pflanzen sind mittlerweile mit Schutznetzen vor Vogelfraß abgedeckt und die Zeichen für eine reiche Ernte stehen günstig.

Wie es im letzten Jahr so lief, könnt ihr unter anderem hier nachlesen. Die Mini-Wassermelone ‚Mini Love‘ F1 könnt ihr unter anderem bei Baldurs Garten beziehen.

Off-Topic

Nach einer Textanalyse ist dieser Text zu 52% subjektiv, die wichtigsten Worte sind: Mittelamerika, Pflanzen, Erde, Gurken, Früchte, Geschmack, letzten Saison

Ein Computer würde diesen Text der Kategorie Wissenschaft zu ordnen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.