Tillandsia multiflora

Tillandsia – die etwas anderen pflegeleichten Zimmerpflanzen

Die durchschnittliche Lesezeit für diesen Artikel beträgt 172 Sekunden.

Die regelmäßigen Leser meines Blogs wissen: Ich liebe pflegeleichte Zimmerpflanzen, mein Fensterbrett ist voll mit den unterschiedlichsten Kakteen und Sukkulenten. Leider zu voll für weitere Topfpflanzen. Deswegen sind nun die ersten Tillandsia eingezogen. Der große Vorteil: Die Luftnelken brauchen keinen Blumentopf. Die wurzellosen Pflanzen ziehen Nährstoffe und Wasser aus der Luft und können daher perfekt aufgehangen werden.

Tillandsia – Luftnelken

Tillandsia usneoides
Graue Tillandsia, Tillandsia usneoides

Die Gattung der Tillandsia, im Deutschen Tillandsien oder Luftnelken, umfasst über 550 Arten und zählt zur der Familie der Bromeliengewächse (Bromeliaceae). Alle Arten kommen in der Natur nur neotropisch vor.  Besonders faszinierend ist die hohe Anpassungsfähigkeit an die unterschiedlichsten Lebensräume.

Die weitere Besonderheit dieser Gattung ist es, dass fast alle Arten epiphytisch oder lithophytisch leben. Nur die wenigsten Arten sind terrestrisch. Epiphytisches oder lithophytisches Wachstum bedeutet, dass die Luftnelken auf anderen Pflanzen oder Steinen wachsen. Dies tun sie nicht als Phytoparasiten, sondern beziehen Wasser und Nährstoffe aus der Luft.

Tillandsien als Zimmerpflanzen

 Tillandsia multiflora
Grüne Tillandsia, Tillandsia multiflora

Gerade aus diesem Grund werden die Tillandsia immer beliebter als Zimmerpflanzen. Denn man hängt sie einfach irgendwohin, wo die Bedingungen (reichlich Licht, Temperatur und hohe Luftfeuchtigkeit) passen und brach sich anschließend nicht mehr wirklich um die Pflanzen kümmern.

Denn im Gegensatz zu Kakteen beispielsweise, die man zwar selten gießen muss aber doch zumindest ab und zu mit Wasser versorgen muß, brauchen Tillandsien in der richtigen Umgebung schlicht und ergreifend überhaupt keine Pflege.

Tillandsien, die man in unseren heimischen Gartencentern und Baumärkten bekommt sind und bleiben in der Regel recht klein. Bei guten Bedingungen, sprich bei ausreichender hoher Lichtintensität und Luftfeuchtigkeit, bilden viele Arten innerhalb weniger Jahre nicht nur Tochterpflanzen und auf diese Weise hübsche Polster, sondern auch ihre Blüten sind teilweise echt spektakulär.

Einfache Haltung mit einem ABER

Wie bereits dargestellt ist die Pflege in der richtigen Umgebung sehr einfach. Dennoch vertrocknen oder verfaulen viele als Zimmerpflanze gehaltene Tillandsien aufgrund der Unkenntnis über ihre Bedürfnisse.

Die Faustregel ist Tillandsien brauchen viel Licht. Ein Platz dicht am Fenster ist daher meist angebracht. ABER: Nicht alle Tillandsien vertragen ganztägig volle Sonne. Auch die Luftfeuchtigkeit muss wirklich hoch sein und sollte nicht durch Besprühen mit kalkhaltigem Wasser garantiert werden, denn nicht schnell genug verdunstendes Wasser führt zu Fäulnis und Kalk im Wasser zu verstopften Trichomen.

Ob ich die richtigen Bedingungen hinbekommen werde, wird man sehen. Für die Luftfeuchtigkeit habe ich Zeolith in die Glaskuppeln getan. Dieses natürliche Mineral dient als Wasserdepot und gibt stetig Luftfeuchtigkeit durch Verdunstung ab. Ich halte euch auf dem Laufenden, ob und wie das Experiment Tillandsia weitergeht.

Zwei Gruppen

Gängige Tillandsien, die man im Einzelhandel bekommt, zählen meist zu einer von zwei Gruppen:

  • Grüne Tillandsien: grüne Arten bevorzugen ein kühl-feuchtes Klima, kaum Saugschuppen erkennbar, meist im Inneren der Blatttrichter sind aber welche vorhanden
  • Graue Tillandsien: leben fast alle in niederschlagsarmen Gebieten mit hoher Luftfeuchtigkeit, bevorzugen die volle Sonne, einige Arten sind mehr oder weniger stark xeromorph

Von beiden Gruppen sind Exemplare bei mir eingezogen, danke an meine Sabi für die tollen Pflanzen, Glaskugeln und co.

Off-Topic

Nach einer Textanalyse ist dieser Text zu 62% subjektiv, die wichtigsten Worte sind: Luftnelken, Tillandsia, Nährstoffe, Wasser, Pflege, Gattung, Arten

Ein Computer würde diesen Text der Kategorie Wissenschaft zu ordnen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.